Erneuerung des Kunstrasens

Bitte beachten Sie die Maßnahmen im Zuge der Platzsanierung.

Wer zuletzt entlang des Fußballplatzes gegangen ist, hat sicherlich gesehen, dass der
Zustand des Kunstrasens sehr schlecht und für die Spieler bereits gefährlich war. Zehn Jahre
Nutzung mit 14 Mannschaften hinterlassen Spuren.
Die Gemeinde Wien bzw. die MA 51 (Sportstätten) hat es möglich gemacht, dass im Sommer der Kunstrasen erneuert wird. In diesem Zuge werden auch entsprechende Sanierungsarbeiten rund um den Platz/Hauptweg erfolgen.

Der Baubeginn ist am Montag, dem 10.7.2017, die geplante Fertigstellung soll am 18.8.2017 erfolgen.
Dies kann sich wettermäßig etwas verlängern, was wir aber nicht hoffen.
Die mit den Arbeiten beauftragt Firma Strabag ist für die ordnungsgemäße Durchführung und die Sicherheit der Baustelle verantwortlich. Daher wird aus Sicherheitsgründen der Weg entlang des Fußballplatzes, auf dem auch Geräte und Material gelagert werden, an den Enden des Fußballplatzes abgesperrt. Somit ist in der Zeit der Sportplatzsanierung der Durchgang von der Grinzingerstraße zur Hammerschmidtgasse nicht möglich. Der Zugang zu den Tennisplätzen selbst bleibt davon unberührt, da die Absperrung erst beim Beginn/Ende des Fußballplatzes ist.

Für die Wenigen, die gewohnt waren, den Weg als Durchgang zu den Plätzen auf der anderen Seite zu benutzen empfiehlt es sich den Steinbüchlweg zu benutzen oder über den Pfarrplatz zu queren.

Nachdem auch die Zufahrt Hammerschmidtgasse von der STRABAG genutzt werden muss, ist fallweise auch hier mit Baustelleverkehr zu rechnen. Daher bitte, wenn nötig um besondere Vorsicht beim Zugang zu den Plätzen 1-3.

Auch nach Beendigung der Baustelle wird es Veränderungen geben.
Alle Sportanlagen der Gemeinde Wien sind in der Zeit, in der sie nicht für die Ausübung des Sportes genutzt werden, abzuschließen und gegen das Betreten durch Unberechtigte zu sichern. Da dies aufgrund der Eingangstore, die an der Grundstücksgrenze situiert sind, bis dato nicht möglich war, wird in der Weg im Bereich des Spielfeldes mit neuen Eingangstoren begrenzt. Diese sind in der spielfreien Zeit, also in der, in der kein Training oder Spiel stattfindet, versperrt. Damit wird verhindert, dass, wie leider geschehen, das Spielfeld als Privatfußballplatz, Hundespielplatz, nächtliches Partyareal, Übungsplatz für diverse Flugkörper etc. benutzt wird. Zur Information: Der Weg ist Bestand der Sportanlage des NAC und kein öffentlicher Weg. Glücklicherweise gibt es zwei Ausweichmöglichkeiten, nämlich über den Steinbüchlweg oder den Pfarrplatz.

Das bedeutet, dass ab ca. 14.30 (Trainingsbeginn) und an den meisten Wochenenden der Durchgang wie bisher möglich ist.
Eine weitere Vorschrift der MA51 ist, dass grundsätzlich das Mitbringen von Hunden in den Zeiten des Spielbetriebes nicht gestattet ist. Zuletzt sind 3 Hunde während des Nachwuchstrainings auf den Platz gelaufen und haben entsprechenden Schrecken und Verwirrung bei Kindern und Eltern hervorgerufen. Dank dem Einsatze der Betreuer ist zum Glück nichts geschehen.

Wir hoffen dass diese Maßnahmen auf Verständnis stoßen und die Freude über unser neues Spielfeld überwiegt.