Spielberichte-Archiv


Berichte des Insiders (2010-2017)


In den Jahren 2010 bis 2017 hat unser Insider regelmäßig pointiert-witzige, aber auch selbstkritische Spielberichte verfasst. Das Gesamtwerk ist hier nachzulesen:

Saison 2016-17
Saison 2015-16
Saison 2014-15
Saison 2013-14
Saison 2012-13
Saison 2011-12
Saison 2010-11


3.3.2018: Das 2. Bezirksderby Vienna - NAC

oder: Ing. Murphy lässt grüßen (menschliches Versagen und Fehlerquellen in komplexen Systemen)

Siehe auch den Artikel über den NAC und das Derby im Standard.

Als klar war, dass die Vienna mit ihrer Kampfmannschaft in die Oberliga absteigen muss, hat sich ganz Nussdorf auf diesen Tag vorbereitet. Immerhin wurde ein Zuschaueransturm erwartet. Es sollte ein richtiges Fußballfest werden. Natürlich ist sportlich die Vienna mit Profis unserer Amateurmannschaft klar überlegen.

Eine Woche vor dem großen Spiel lag noch eine dicke Schneeschicht auf dem Sportplatz. So organisierte Wolfgang Vogl einige Spieler und freiwillige Helfer, und der Platz wurde unter Anleitung unseres Jugendleiters vom Schnee befreit.

Aber am 2. März kam der Winter noch einmal zurück. 24 Stunden vor Anpfiff war an ein Spiel nícht zu denken.

Also mussten noch einmal alle Helfer einspringen. Wolfgang Vogl drehte mehr als fünf Stunden mit dem Räumgerät seine Runden.

"Platz schneefrei" hieß es dann am Freitag so ca. um 20 Uhr.

Samstag erfolgte dann noch der letzte Schliff, ehe der Ansturm der Fans beginnen sollte.
Doch dann gegen 13 Uhr, wurde uns das Murphysche Gesetz so richtig vor Augen geführt. Ing. Edward Murphy stellt 1949 fest, das alles was schief gehen kann, auch schief gehen wird.

13 Uhr - große Aufregung! Stromausfall auf der gesamten Sportanlage. Sportanlage heißt: Fußballbetrieb, Tennis-Traglufthalle und der gesamte Kantinenbereich. Ohne Strom ist an ein Spiel nicht zu denken und der Traglufthalle geht sprichwörtlich „die Luft aus“.
Das Notstromaggregat musste schnellstens den Betrieb aufnehmen.

Nachdem die Bestände an Sicherungen zweier Baumärkte aufgekauft wurden, gab es um 14 Uhr Entwarnung: 50% der Anlage hatten Strom.
Nach und nach trudelten dann aber die Erfolgsmeldungen ein: Fußballbereich hat Strom. Kantine hat Strom usw.

Als nun endlich alle mit Strom versorgt waren, wurde ein Wasserschaden gemeldet.
Die WC-Anlage war eingefroren, eine Benützung nicht möglich. Also mussten die Fans auf das Kantinen-WC ausweichen.

Bis etwa 20 Minuten vor Spielbeginn war nichts los bei den Kassen. Erst im letzten Moment stürmten die Fußballbegeisterten die Sportanlage. Damit hieß es für so manche anstellen bis hinaus in die Grinzinger Straße. Als Service für die Zuschauer wurde das Spiel erst um 15.15 Uhr angepfiffen.



Nur so am Rande sei erwähnt, dass der haushohe Favorit, die Vienna, die Nussdorfer Amateurtruppe mit 4:0 besiegte. Trotz der Widrigkeiten war es für alle Beteiligten ein gelungenes Sportfest, und ca. 500 Besucher kamen auf ihre Rechnung.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, im Besonderen aber den Betreuern unseres Nachwuchses, die speziell den Ordnerdienst super meisterten. Ausschreitungen wie in den großen Stadien blieben aus.

NAC/AG